Impressionen der Stadt Reichenbach
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Objektordnung
Eine Seite zurück
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
 

OBJEKTORDNUNG
für das Freizeitbad Reichenbach OL

§1
Allgemeines
Die Objektordnung ist für alle Gäste verbindlich. Mit dem Lösen einer Eintrittskarte
erkennt jeder Besucher diese sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der
Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen an.

1. Kindern bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres ist der Zutritt und Aufenthalt nur
in Begleitung Erwachsener gestattet. Personen mit Neigung zu Krampf- und
Ohnmachtsanfällen und geistig Behinderten ist der Zutritt und Aufenthalt
nur mit sorgeberechtigten Begleitperson gestattet

2. Der Zutritt ist nicht gestattet:

a) Personen, die Tiere - ausgenommen Blindenhunde - mitführen.
b) Personen, die unter Einfluss berauschender Mittel stehen.
c) Personen mit ansteckenden Krankheiten.

3. Es besteht Rauchverbot in allen Gebäuden.

4. Den Anweisungen des Objekt- und Aufsichtspersonals ist im Interesse der
Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung unbedingt Folge zu leisten,
insbesondere bei Havarien und Feuer.

5. Die Besucher sind verpflichtet, die Einrichtung, Geräte und Anlagen pfleglich
zu behandeln und zu ihrer Erhaltung beizutragen. Jegliche Verunreinigungen
der Anlagen und des Wassers sind verboten.

6. Die Dusch- und Umkleideräume sind keine Aufenthaltsräume.

7. Fundgegenstände sind dem Personal an der Kasse abzugeben. Über
Fundgegenstände wird nach den gesetzlichen Bestimmungen verfügt.

§ 2
Badeordnung

1. Das Baden ist nur mit Badebekleidung gestattet.

2. Jegliche Verunreinigung des Wassers in den Schwimm- und Spielbecken und des
Freigeländes ist untersagt. Werden durch das Aufsichtspersonal Personen
festgestellt, die durch Ihre Verhaltensweise oder Ihre Bekleidung eine Verunreinigung
des Badewassers oder des Freigeländes im Freibad herbeiführen, können diese
sowohl des Bades verwiesen, zur Übernahme der anfallenden Reinigungskosten
herangezogen, als auch mit Hausverbot belegt werden.

3. Mit ansteckenden Krankheiten (z.B. Hautkrankheiten) darf das Wasser nicht betreten
werden.

4. Die Benutzung der Rettungseinrichtung ist nur in Gefahrensituationen gestattet!

5. Der Umfang des Betreibens der Badeattraktionen kann durch das Aufsichtspersonal
eingeschränkt werden und ist in der Regel bis 19.00 Uhr begrenzt.

6. Die Kiesfläche vor den Umkleidekabinen ist keine Liege- und Spielfläche. Die
Notfallzufahrt am Haupttor/Sanitätsraum ist freizuhalten.

7. Laute Musik, Schreien und sonstige Belästigungen anderer Badegäste sind zu
unterlassen.

8. Ball- und Wurfspiele sind nur auf den dafür vorgesehenen Flächen / dem
Spielplatz erlaubt.

9. Das Rauchen und Einnehmen von Speisen und Getränken am oder im
Beckenbereich ist nicht erlaubt.

10. Die Tischkombinationen sind keine Lagerplätze.

11. Die Badeanlage darf nur über die Durchschreitebecken betreten werden.

12. Das Hineinstoßen anderer Personen ins Wasser ist verboten.

13. Das Hereinspringen ins Wasser ist nur von den Startblöcken aus erlaubt.

14. Das Benutzen der Rutschen ist nur einzeln und Schwimmern gestattet,
Kleinkindern nur im Beisein einer erwachsenen Aufsichtsperson. Nach dem
Rutschen ist der Rutschenauslauf sofort zu verlassen.

15. Das große Becken darf im tiefen Bereich nur von Schwimmern benutzt werden.

16. Es dürfen keine größeren Schwimmgeräte (z.B. Luftmatratzen, Schlauchboote)
ins Wasser genommen werden.

17. Bei nahendem Gewitter sind die Wasserflächen unaufgefordert zu verlassen.

18. Unfälle sind umgehend dem Aufsichtspersonal zu melden.
§ 3
Benutzung der SKATE - Anlage
1. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

2. Das Befahren der Anlagen mit Skats, die in der Funktion eingeschränkt sind,
sowie mit Fahrrädern ist nicht gestattet.

3. Die Benutzung der Anlage darf nur mit geeigneter Schutzausrüstung, bestehend
aus Kopf-, Handgelenk-, Knie- und Ellenbogenschutz, erfolgen.

4. Oberstes Gebot ist die Unfallverhütung. Deshalb ist stets darauf zu achten,
andere Benutzer nicht zu gefährden.

5. Sicherheitsbereiche sind keine Aufenthaltsflächen und sind freizuhalten.

6. Streetskating, wie Errichten von zusätzlichen Hindernissen, Balancieren auf
Geländern und anderem ist nicht zugelassen.

§ 4
Benutzung der Ballspielflächen
1. Die Spielzeit entspricht 30 Minuten entsprechend gültiger Preisliste.

2. Die Anlage ist von gläsernen und keramischen Trink- bzw. Essenbehältern
freizuhalten.
§ 5
Haftung
Die Haftung bei der Benutzung von allen Anlagen des Freizeitbades Reichenbach regelt
sich nach den geltenden Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuch und deren
nachfolgenden Regelungen.
§ 6
Inkrafttreten

Diese Objektordnung tritt mit Unterzeichnung in Kraft.

Reichenbach, den 01.05.2009


Der Vorstand
 
© Copyright Stadt Reichenbach/ O.L.
Logo der Stadt Reichenbach
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen