Impressionen der Stadt Reichenbach
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Reichenbach
Eine Seite zurück
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
 
Marktplatz
Kirche mit Hussitentor
Blick vom Töpferberg
Gewerbegebiet

In der Spannung von Historie und Moderne zeigt die Kleinstadt ihre stets geübte Weltoffenheit. Einflüsse aus Böhmen, Schlesien, Sachsen und Preußen bilden an den Gebäuden die unterschiedlichsten Geschichtseinflüsse in der Region beispielhaft ab.
In einer klaren und lebendigen - im Mittelalter entstandenen - Stadtgliederung bilden der Marktplatz und die benachbarte Sankt Johanneskirche die wichtigsten Blickpunkte. Der parkartig angelegte Kirchplatz ist umgeben von einer Wehrmauer, die ebenso wie die Kirche selbst den Reichenbacher Bürgern im Krieg gegen die Hussiten Schutz vor den Eindringlingen bot.

Als moderner Kontrast steht gegenüber das Rathaus aus dem Jahr 1996, dass außer für Behördengänge auch zu regelmäßigen Kunstausstellungen und vielfältigen Veranstaltungen im Rathaussaal einlädt.

Als ausgewiesenes Grundzentrum im ländlichen Raum werden in der Stadt umfassend Dienstleistungen der verschiedensten Art angeboten. In den Schulen der Stadt finden Kinder aus Reichenbach und seines Umlandes gute Bedingungen zur Vorbereitung auf ihr weiteres Leben.

Katholische Kirche
Görlitzer Straße
Blick zum Töpferberg
Niederreichenbach
 
© Copyright Stadt Reichenbach/ O.L.