Impressionen der Stadt Reichenbach
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Das Haus der Heimat in Reichenbach/O.L.
Eine Seite zurück
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
 
 

Das Haus der Heimat bleibt ab November 2021 geschlossen.
Bitte besuchen Sie unsere neue Ausstellung in Knappenrode.


Kontakt: Haus.d.Heimat@gmail.com

Das Haus der Heimat in Reichenbach/O.L. wurde vom Verein "Erinnerung und Begegnung e.V." betrieben.
Die Bedeutung dieser Einrichtung reichte weit über Reichenbach und Sachsen hinaus. Dies betrifft die Vergangenheit und die Zukunft.
Im Haus der Heimat wurde unter anderem das Kulturgut der Flüchtlinge und Vertriebenen, die sich nach dem 2. Weltkrieg in Sachsen angesiedelt haben ausgestellt.
Mindestens ein Drittel der sächsischen Bevölkerung hat Wurzeln in den Heimatgebieten der Flüchtlinge und Vertriebenen. Die Mehrheit stammt zweifellos aus Schlesien, aber es gibt auch große Gruppen von Sudentendeutschen, Ostpreußen, Deutschen aus Russland und anderen Gebieten.
Viele von ihnen haben Gegenstände oder Dokumente mitgebracht. Dinge, die Geschichten erzählen. Sicher ist es nicht die Weltgeschichte, die sie vermitteln. Aber sie bot auch Besuchern, denen die Geschichte der Flüchtlinge und Vertriebenen fremd ist, interessante Einblicke in das Leben in den Heimatgebieten.
Zur Geschichte dieser Exponate gehört natürlich auch ihr Weg nach Sachsen. Sie erinnern an die Konsequenzen, zu denen es kommt, wenn das Zusammenleben der Menschen verschiedener Nationen nicht von der Achtung der Menschrechte geprägt ist.
Das Haus der Heimat wurde erst Ende 2009 gründet und war nicht nur ein Ort der Erinnerung. Für die Flüchtlinge und Vertriebenen war es auch ein Ort der Begegnung untereinander und mit Menschen, die ein anderes Schicksal hatten.
Ende des Jahres 2021 wurde das Haus der Heimat geschlossen, ein neuer Standort für die Exponate wurde in Knappenrode geschaffen. Weiterhin soll aber traditionell Reichenbach als Ort der Begegnung beim "Chöretreffen der Vertrieben und Spätaussiedler" erhalten bleiben. Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Trägervereins und befreundeter Organisationen erhalten Sie auf der Internetseite http:/www.vertriebene-in-sachsen.de.

Erinnerung und Begegnung e.V.


 
© Copyright Stadt Reichenbach/ O.L.
Logo der Stadt Reichenbach
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen