Impressionen der Stadt Reichenbach
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Startseite
Eine Seite zurück
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
 


Informationen der Stadt Reichenbach/O.L. zum Coronavirus

Derzeit befinden sich 790 PCR positiv getestete Personen im Landkreis Görlitz in Quarantäne. Darunter 15 Personen aus Reichenbach, 3 Personen aus Königshain und 12 Personen aus Vierkirchen. Im Landkreis Görlitz wurden 93 neue Infektionen zum Vortag festgestellt. Aktuell werden 124 COVID 19-Patienten stationär in Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, 22 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 192,30 je 100.000 Einwohner.
Die 7-Tage-Inzidenz nach dem Berechnungsverfahren des Robert-Koch-Instituts (RKI) beträgt 156,3 je 100.000 Einwohner. Die unterschiedlichen Werte ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung.

Stand: 12.05.2021

Hinweis zur RKI-Inzidenz
Maßgebend für die Entscheidung zu weiteren Lockerungen bzw. Einschränkungen durch den Landkreis sind laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung die veröffentlichten Daten des tagesaktuellen Lageberichts des Robert Koch-Instituts (RKI). Aus diesem Grund wird neben der durch den Landkreis selbst ermittelten Zahl, die Sieben-Tage-Inzidenz des RKIs mit bekannt gegeben.

Derzeitige Bettenbelegung durch COVID 19-Patienten in den sächsischen Krankenhäusern auf Normalstation (Stand: 11. Mai 2021) 1.048 (66,9 % Auslastung).

Auf Grund der sich stetig ändernden Situation, übernehmen wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der gemachten Angaben. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich immer über die offiziellen Stellen.

Testpflicht von Personal in Kitas und Schulen

Der Landkreis Görlitz weist daraufhin, dass vollständig geimpftes sowie genesenes Personal in Kitas und Schulen auf Grundlage der Corona-Ausnahmen-Verordnung von der regelmäßigen Testpflicht ausgenommen sind.

Definitionen:

Vollständig Geimpfte: letzte Impfung + 14 Tage
Genesene Personen: Zeitpunkt positiver PCR-Test + 28 Tage bis sechs Monate

Neue Regelungen für den Grenzübertritt Polen
Die Republik Polen wird seit dem 9. Mai 2021, nach Einschätzungen des RKI, wieder als „normales“ Risikogebiet (zuvor Hochinzidenzgebiet) eingestuft. Daraus ergeben sich Änderungen in der Test- und Anmeldepflicht:

- Wegfall der Anmeldepflicht mittels Digitaler Einreiseanmeldung (DEA) für Personen, die grenzüberschreitend Waren und Personen transportieren
- Pflicht zur Einreiseanmeldung für Personen die sich länger als 12 Stunden im Risikogebiet aufhalten.
- Befreiung von der Testpflicht, wenn der Aufenthalt im Risikogebiet o. in Deutschland 24 Stunden nicht übersteigt.
- Befreiung von der Testpflicht bei Besuch von Verwandten, für Mitarbeiter im Gesundheitswesen, für Polizeivollzugsbeamte oder bevorrechtigten Personen, wenn der Aufenthalt 72 Stunden nicht übersteigt.
- Testpflicht für Pendler nur noch einmal statt dreimal wöchentlich
- keine Änderung der Quarantäneregelungen, d.h. Reisen ohne anschließende verpflichtende häusliche Absonderung sind weiterhin nur aus triftigen Gründen möglich.

Für alle Personen, die sich bis einschließlich 8. Mai 2021 in Polen aufgehalten haben, gilt eine Übergangsfrist bis einschließlich 18. Mai 2021, in welcher noch die Voraussetzungen nach Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet zu erfüllen sind. Der kleine Grenzübertritt (zum Tanken, Einkaufen) bleibt verboten. Die triftigen Gründe müssen für den Grenzübertritt weiterhin vorliegen, ansonsten ist mit einem Bußgeld zu rechnen.

Neue Corona-Schutz-Verordnung ab 10. Mai
Das sächsische Kabinett hat eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen, die ab 10. Mai gelten soll. Auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) vom April 2021 werden mit ihr zukünftig in erster Linie Regelungen getroffen, die ab einer Inzidenz unter 100 gelten aber auch weitergehende Schutzmaßnahmen für eine 7-Tage-Inzidenz über 100 vorgenommen. Zudem wurde die Struktur im Sinne einer besseren Lesbarkeit angepasst. www.medienservice.sachsen.de

Keine Ausnahmeregelungen für private Feiern

Aus gegebenen Anlass weist der Landkreis Görlitz darauf hin, dass Feiern jeglicher Art, insbesondere Hochzeitsfeiern, nicht gestattet sind und der Landkreis daher auch keine Ausnahmegenehmigungen erteilen kann.

Alle wichtigen und aktuellen Informationen rund um das Thema Coronavirus sowie wichtige Informationen zu gesonderten Anordnungen des Landkreises sind unter www.kreis-goerlitz.de einsehbar.

Der vollständige Wortlaut der aktuell geltenden Corona-Schutz-Verordnung ist unter aktuelle Bekanntmachungen sowie im Netz unter www.coronavirus.sachsen.de zu finden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kostenlose Schnelltest-Angebote im Landkreis Görlitz
Die Durchführung der kostenfreien wöchentlichen Testungen für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Görlitz kann beispielsweise durch Apotheken oder Testeinrichtungen erfolgen.

Die Übersicht der derzeit bestätigten Testmöglichkeiten im Landkreis wird stetig erweitert.

Sachsenweit bestehende Angebote / Anbieter von Schnelltests können hier eingesehen werden: www.coronavirus.sachsen.de/coronatests

Meldepflicht bei Schnelltests
Im Zusammenhang mit der Nutzung von Schnelltests weist das Gesundheitsamt auf die Verfahrensweise bei einem positiven Testergebnis hin. Dieses muss durch die testende Stelle dem Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz gemeldet werden. Hierfür steht auf der Internetseite des Landkreises ein entsprechendes Formular zur Verfügung: www.meldebogen-schnelltest.landkreis.gr

Für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Görlitz gelten die Regelungen zur Absonderung.
www.coronaabsonderung.landkreis.gr

Dauer der Befundübermittlung
Das Gesundheitsamt weist daraufhin, dass sich die Fristen der Befundübermittlung in manchen Fällen über die 72 Stunden hinaus verzögern können. Um die positiven Befunde schneller vorliegen zu haben, wird empfohlen, sich die Corona-Warn-App des Bundesgesundheitsministeriums herunterzuladen. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play erhältlich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Öffnung der gesamten Priorisierungsstufe 3
In Sachsen können sich ab sofort alle Menschen beim Hausarzt impfen lassen, die der Priorisierungsgruppe 3 gemäß Impfverordnung des Bundes angehören. Entsprechende Termine können ebenso in den Impfzentren gebucht werden.

Coronaschutzimpfung
Imformationen zur Corona-Schutzimpfung in Sachsen sind unter www.coronavirus.sachsen.de zusammengestellt. Weitere Informationen vom Bundesgesundheitsministerium sind unter www.bundesgesundheitsministerium.de zu finden.

Übersicht Impfzentren in Sachsen: www.drksachsen.de

Öffnung der gesamten Priorisierungsstufe 3

In Sachsen können sich ab sofort alle Menschen beim Hausarzt impfen lassen, die der Priorisierungsgruppe 3 gemäß Impfverordnung des Bundes angehören. Entsprechende Termine können ebenso in den Impfzentren gebucht werden.

Herzlich willkommen in Reichenbach/O.L.

Reichenbach/O.L. liegt in landschaftlicher reizvoller Gegend zwischen Rotstein und Königshainer Bergen. Die Geschichte der Stadt ist eng mit der VIA REGIA, der mittelalterlichen Handels- und Heeresstraße von Kiew nach Santiago de Compostela verbunden. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt stammt aus dem Jahr 1238. Zu Beginn des 13. Jh. haben die böhmischen Könige als Landesherren in ihren Lausitzer Besitzungen planmäßig städtische Ansiedlungen entlang dieser Straße gegründet. Dazu gehörte auch Reichenbach.

Eine Vielzahl von Zeugnissen aus Vergangenheit und Gegenwart laden zum Kennenlernen ein.

Überzeugen Sie sich am besten selbst - durch einen Besuch auf unseren Seiten oder noch besser, als Gast in unserer Stadt!

Via Regia
 
© Copyright Stadt Reichenbach/ O.L.