Impressionen der Stadt Reichenbach
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Startseite
Eine Seite zurück
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
 


Informationen der Stadt Reichenbach/O.L.

Eine Übersicht zu den aktuellen Inzidenzzahlen in den Gemeinden im Landkreis Görlitz finden Sie unter: Corona Tabelle Gemeinden.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

3G-Regelung für Behörden betrifft Zutritt zum Rathaus Reichenbach
Diese Regelung ist Anlass, dass das Rathaus in Reichenbach/O.L. ab dem 29.11.2021 bis auf Weiteres nicht mehr öffentlich betreten werden kann.
Alle Ämter stehen Ihnen selbstverständlich weiterhin zur Verfügung unter der Voraussetzung, dass Sie einen Impf- oder Genesenennachweis mit sich führen bzw. einen tagaktuellen Test vorlegen können.
Vereinbaren Sie bitte mit dem jeweiligen Mitarbeiter zuvor telefonisch einen Termin. In dringenden Fällen nutzen Sie die Klingel am Briefkasten.

Einwohnermeldeamt: 035828/74326
Hauptamt/Standesamt: 035828/74320
Ordnungsamt: 035828/74323
Kämmerei: 035828/74330
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausweitung des Impfangebotes
Im Landkreis Görlitz gehen in den kommenden Tagen und Wochen vier Mini-Impfzentren, sogenannte „feste Impfpunkte“ an den Start.

Termine und Orte:
Löbau Messegelände, Blumenhalle: ab 6. Dezember, montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr (außer 24.-26.12. und 31.12.)
Görlitz Werk 1 (ehemalige Büroräume von Bombardier): 6.-11. Dezember von 9 bis 17 Uhr,
Hochschule Zittau Mensa: 13.-18. Dezember von 9 bis 17 Uhr
Görlitz Werk 1: ab 20. Dezember, montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr (außer 24.-26.12. und 31.12.)

Sobald weitere Teams aus Ärzten und Fachpersonal gebildet wurden, werden die „festen Impfpunkte“ in Görlitz und Zittau verstetigt und um weitere in Weißwasser und Niesky ergänzt.

Das DRK Sachsen plant ab dem 3. Dezember 2021, 13 Uhr die Wiedereinführung des Terminbuchungsportals. Darüber können Bürgerinnen und Bürger Termine für die festen Impfpunkte und Impfzentren in den kreisfreien Städten buchen. Die ersten buchbaren Termine sind für den 6. Dezember 2021 vorgesehen. In den kommenden Wochen werden nach und nach weitere Impfpunkte auf das Terminvergabesystem umstellen.
sachsen.impfterminvergabe.de

Darüber hinaus werden zwei mobile Teams weiterhin in den verschiedenen Kommunen des Landkreises unterwegs sein. Alle Kommunaltermine werden auf der Internetseite des Landkreises unter impftermine.landkreis.gr/zeitnah veröffentlicht.

Zu beachten ist, dass in den festen Impfpunkten ab dem 6. Dezember 2021 zwingend eine Anmeldung über das Terminbuchungsportal erforderlich ist. Bei den Kommunalterminen ist eine Anmeldung bei der Kommune nur dann erforderlich, wenn es in der Tabelle auf der Internetseite des Landkreises so vermerkt ist.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausgangssperre für Ungeimpfte im Landkreis Görlitz ab 27. November 2021
Die Sieben-Tage-Inzidenz von 1.000 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner wurde im Landkreis Görlitz am 26. November 2021 gemäß Bekanntmachung des RKI mit dem Wert von 1.295,1 überschritten.

Ab 27. November 2021 gilt damit im Landkreis Görlitz die Ausgangssperre nach § 21 Abs. 1 der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung vom 19. November 2021.

Damit gilt Folgendes

Ab 22. November 2021 gilt die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung
Die vom Freistaat Sachsen beschlossene Notfallverordnung sieht weitere verschärfende Maßnahmen vor. Dazu gehören flächendeckende 2G-Regelungen, Schließungen von Einrichtungen und Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte und Nicht-Genesene in Hotspot-Regionen. Angebote und Einrichtungen für Kinder bleiben bewusst so weit wie möglich geöffnet. Die Verordnung tritt ab dem 22. November 2021 in Kraft und gilt bis einschließlich 12. Dezember 2021.

Gesamter Wortlaut der aktuellen Verordnung: www.coronavirus.sachsen.de.

Hinweis zu „Freitestungen“ während der Absonderung
Der Landkreis Görlitz empfiehlt engen Kontaktpersonen für ihre „Freitestung“ zur vorzeitigen Beendigung der Absonderung nach sieben Tagen, einen Antigen-Schnelltest in einem Testzentrum im Landkreis Görlitz durchführen zu lassen – und diesen einer PCR-Testung vorzuziehen. Grund dafür sind die gegenwärtig sehr begrenzten Arzt- und Laborkapazitäten.

Änderung der Allgemeinverfügung zur Absonderung
Der Landkreis Görlitz aktualisiert die Allgemeinverfügung (AV) zur „Absonderung von engen Kontaktpersonen, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen“ im Landkreis Görlitz. Die Regelungen entsprechen den einheitlichen Vorgaben des Freistaates Sachsen. Sie tritt zum 20. November 2021 in Kraft.

Wesentliche Änderungen sind:

• Es wurde stärker herausgestellt, dass Indexfälle ihre Hausstandsangehörigen und weitere enge Kontaktpersonen über ihr positives Testergebnis informieren müssen.

• Die Indexfälle haben ihre Hausstandsangehörigen darauf hinzuweisen, dass diese verpflichtet sind, sich abzusondern.

• Zu informieren sind nicht im Hausstand lebende Kontaktpersonen über den Nachweis der Infektion und die Empfehlung zur Testung am 4. oder 5. Tag nach dem Kontakt.

• Eine „Freitestung“ zur vorzeitigen Beendigung der Absonderung für enge Kontaktpersonen ist frühestens am siebten Tag der Absonderung möglich. Dies gilt unabhängig von der Testart und auch für Schülerinnen und Schüler.

• Vollständig geimpfte und asymptomatische Indexfälle können ihre Absonderung frühestens mit einem am 5. Tag vorgenommenen PCR-Test oder einem am 7. Tag vor-genommenen Antigenschnelltest beenden.

• Die „Pendelquarantäne“ für positiv getestete Beschäftigte (unabhängig vom Impf-/Genesenenstatus) zur medizinischen bzw. pflegerischen Versorgung von COVID-19-erkrankten Personen wurde aufgenommen. Die Einrichtung ist zur Benachrichtigung gegenüber dem Gesundheitsamt verpflichtet. Die Genehmigung seitens des Amtes ist nicht notwendig.

Die Allgemeinverfügung gilt zunächst bis einschließlich 16. Januar 2022.

Gesamter Wortlaut der aktuellen Allgemeinverfügung zu Quarantäne-Regelung: www.kreis-goerlitz/Allgemeinverfügung.de.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Änderung der Sächsischen Schul- und Kita-Coronaverordnung
Ursprünglich war für den 8. November der Wegfall der Maskenpflicht im Unterricht vorgesehen. Doch die steigenden Infektionszahlen machen dies leider nicht möglich. Schulen und Kindertageseinrichtungen können unabhängig von der Bettenbelegung in Sachsens Krankenhäusern regulär - also ohne Wechselunterricht - geöffnet bleiben.

Weitere Informationen: www.bildung.sachsen.de.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen zur aktuellen Coronavirus Lage sowie zu den aktullen Zahlen im Landkreis finden Sie ist unter: www.kreis-goerlitz.de

Die aktuellen RKI-Inzidenz Werte finden Sie hier:
Quelle: Robert Koch-Institut (RKI), RKI-Dashboard

Herzlich willkommen in Reichenbach/O.L.

Reichenbach/O.L. liegt in landschaftlicher reizvoller Gegend zwischen Rotstein und Königshainer Bergen. Die Geschichte der Stadt ist eng mit der VIA REGIA, der mittelalterlichen Handels- und Heeresstraße von Kiew nach Santiago de Compostela verbunden. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt stammt aus dem Jahr 1238. Zu Beginn des 13. Jh. haben die böhmischen Könige als Landesherren in ihren Lausitzer Besitzungen planmäßig städtische Ansiedlungen entlang dieser Straße gegründet. Dazu gehörte auch Reichenbach.

Eine Vielzahl von Zeugnissen aus Vergangenheit und Gegenwart laden zum Kennenlernen ein.

Überzeugen Sie sich am besten selbst - durch einen Besuch auf unseren Seiten oder noch besser, als Gast in unserer Stadt!

Via Regia
 
© Copyright Stadt Reichenbach/ O.L.